Suzanne Vega und Haindling auf der Burg

Staraufgebot auf der Plassenburg: Neben Matthias Reim, Uriah Heep, LaBrassBanda und den Bamberger Symphonikern wird mit Suzanne Vega auch eine der bekanntesten amerikanischen Musikerinnen im kommenden Sommer live zu erleben sein. Die zweifache Grammy-Gewinnerin aus New York und die bayerische Erfolgsband Haindling komplettieren am 19. und 20. Juli das Line-up des Kulmbacher Open-Air-Festivals. Der Vorverkauf hat begonnen.

Mit fast zehn Millionen verkaufter Alben zählt Suzanne Vega, deren Wurzeln im Folkmusic-Revival der frühen 1980er-Jahre liegen, zu den erfolgreichsten Singer-Songwriterinnen der USA. Seit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten, hochgelobten Debütalbums von 1985 hat die 64-jährige New Yorkerin zahlreiche Songs geschrieben, die in den großen amerikanischen Pop-Kanon eingegangen sind – darunter das eindringliche Stück „Luka”, sicherlich der einzige Welthit, der jemals aus der Perspektive eines missbrauchten Jungen geschrieben wurde. „Marlene on the Wall” wurde zum Überraschungshit in Großbritannien, während das ungewöhnliche kleine A-cappella-Stück „Tom’s Diner” im Remix des britischen Elektro-Duos DNA zum weltweiten Clubhit wurde und auch in Deutschland auf Platz 1 der Charts landete. Suzanne Vegas Lieder tragen den Stempel einer meisterhaften Geschichtenerzählerin, die den Alltag der Menschen mit einem poetischen Auge beobachtet, und wirken auch nach fast 40 Jahren so aktuell und zeitlos wie einst. Auf der Plassenburg ist die Sängerin am Samstag, den 20. Juli zusammen mit dem renommierten irischen Gitarristen Gerry Leonhard zu erleben, der bereits mit Musikgrößen wie David Bowie oder Cyndi Lauper auf der Bühne stand. Gemeinsam bringen sie bei ihrem einzigen Konzert in Bayern die schönsten Songs aus Suzanne Vegas jahrzehntelanger Musikkarriere auf die Bühne und versprechen vor der fantastischen Kulisse des Schönen Hofs der Plassenburg einen Abend voller Emotionen.

Musik als Lebenselixier

Während Suzanne Vega das erste Mal in Kulmbach zu Gast ist, kehren mit Haindling am Freitag, den 19. Juli gute Bekannte zurück auf die Burg – sechs Jahre nach ihrem letzten Konzert im Schönen Hof. Mit ihrem unverwechselbaren Klang zählt die Band um Hans-Jürgen Buchner noch immer zu den außergewöhnlichsten Musikereignissen, die Bayern zu bieten hat. Seit über 40 Jahren kultivieren die sechs Musiker einen einzigartigen Musikstil zwischen Weltmusik und Heimatsound. Dabei hilft, dass Hans-Jürgen Buchner wie seine Haindling-Kollegen Michael Braun, Peter Enderlein, Reinhold Hoffmann, Michael Ruff und Wolfgang Gleixner Multiinstrumentalist ist. Die instrumentale Vielfalt spielt im weitläufigen Klanguniversum der Band denn auch eine tragende Rolle und reicht von Flügel, Singender Säge, türkischer Saz, Gamelan und Tempeltrompete bis hin zu afrikanischen Trommeln. Dementsprechend virtuos und versiert, aber auch ausgelassen und humorvoll geht es bei den Konzerten der niederbayerischen Formation zu. Dies wissen nicht nur ihre hiesigen Fans zu schätzen – auch in Kanada, Südafrika und China waren Haindling bereits gern gesehene Gäste und kulturelle Botschafter ihres Landes. Und mit Songs wie „Lang scho nimmer g’sehn“ oder „Paula“ gelangen den Niederbayern sogar echte Hits, ohne dafür je musikalische Kompromisse eingehen zu müssen.

INFO: Karten für die Konzerte von Suzanne Vega und Haindling sind unter www.plassenburgopenair.de sowie an allen Vorverkaufsstellen wie der Tourist-Info Kulmbach oder der Theaterkasse Bayreuth erhältlich.